Es ist soweit - die Abholung deines Reisemobils

Es ist soweit - die Abholung deines Reisemobils

Es ist soweit - du holst dein Zuhause für die nächste Zeit an der Campervermietung ab. Vielleicht hast du bereits Erfahrung mit Mietfahrzeugen, vielleicht jedoch ist die Situation komplett neu für dich. In beiden Fällen ist die Empfehlung dieselbe: Bei der Übergabe aufmerksam zuhören, Fragen, Fragen und Fragen stellen bis du alles verstanden hast und am besten alle Handgriffe auch selbst ausführen. Ans Fahrzeug gewöhnst du dich schnell; deine Aufmerksamkeit gehört der speziellen Campingeinrichtung.


Wie funktioniert was? Beginnen wir beim Einstieg:

Hat der Wagen eine Trittstufe? Fahre ich diese manuell oder elektrisch aus? Achte darauf, sie vor jeder Abfahrt wieder einzuziehen. Nicht immer gibt es ein akustisches Signal.


Wasserver- und entsorgung

Wo und womit fülle ich Frischwasser ein; gibt es eine Vorrichtung mit Schlauch oder benötige ich einen Kanister oder eine Gießkanne hierzu?

Wo im Wagen sammelt sich das Brauchwasser? Man nennt das Grauwasser und es wird selbstverständlich ausschließlich an dafür vorgesehenen Ablaufstellen entsorgt. Dein Camper hat vermutlich einen fest eingebauten Kanister und einen Ablaufhahn, den du von außen erreichst. Oder einen Schieber. Es ist wichtig, dass du dir erklären lässt, wie es funktioniert.

Wo im Fahrzeug kannst du die Füllstände von sowohl Frisch- als auch Grauwasser ablesen?

Der Wassertank deines Reisemobils kann meist von außen befüllt werden


Sanitäreinheit

Wenn dein Fahrzeug eine kleine Kabine hat, musst du wissen, wie Waschbecken und eine eventuell vorhandene Dusche funktionieren. Das ist in der Regel nicht schwierig, weil es ähnlich ist wie zu Hause. Es sei denn, das Waschbecken ist einklappbar. Größere Beachtung benötigt die WC Kassette, bzw. deren Entleerung. Muss ein Reinigungsmittel hineingegeben werden, ist dies im Fahrzeug vorhanden? Wenn du welches verwendest, dann sollte es umweltverträglich sein. Das heißt nicht, dass du die Kassette einfach in der Natur entleerst. Auch hier gibt es spezielle Entsorgungsstationen. Auf Campingplätzen findest du beim Sanitärgebäude einen Extra-Ausguss. Es gibt für Campertoiletten spezielles WC-Papier, das sich schneller zersetzt als das zu Hause verwendete. Vielleicht ist in deinem Fahrzeug auch eine Trenntoilette eingebaut, die feste Stoffe von flüssigen trennt. Egal, ob du dein Fahrzeug mit oder ohne Endreinigung gebucht hast, die WC-Kassette gibst du entleert und durchgespült zurück.


Achte darauf, dass die Wasserhähne, auch der in der Küche, bei Nichtgebrauch geschlossen sind. Es gibt Fahrzeuge, die über einen extra Pumpenschalter verfügen. Du musst nur daran denken, diesen wieder einzuschalten, wenn du Wasser zapfen willst. Manche Camper verfügen auch über eine Therme, die zur Versorgung mit warmem Wasser genutzt wird. Wenn du ein solches Wohnmobil angemietet hast, wundere dich nicht, dass es eine Weile dauert, bis Wasser aus dem Hahn läuft. Das liegt daran, dass zunächst die Therme mit Wasser gefüllt wird, bevor es in den restlichen Wasserkreislauf geleitet wird.

Strom

Wie kommt der Strom in deinen Wagen? Wo ist die Außensteckdose am Fahrzeug angebracht, welche Anschlusskabel müssen wohin? Was läuft im Campingmobil überhaupt auf Strom, was auf Gas? Wo sind Steckdosen im Inneren des Fahrzeugs, wo kann ich meine digitalen Geräte aufladen? Strom im Auto heißt nicht, dass du im Fahrzeug Föhn, Wasserkocher oder Kaffeemaschine verwenden kannst, dafür sind die Sicherungen weder im Fahrzeug noch auf dem Campingplatz ausgelegt.

Über die Außensteckdose kannst du dein Mobil auf Campingplätzen an den Landstrom anschließen.

Gas

Der Hauptschalter ist meist in der Küche angebracht. Ich drehe diesen mittlerweile nur zum Kochen auf und riegel ihn danach wieder ab. Ist nur für mein Gefühl. Zu ist zu. Und in unserem Camper brauchen wir Gas weder zum Heizen noch für den Kühlschrank. Lass dir vom Vermieter zeigen, wo die Gasflasche untergebracht ist und frag auch nach dem Füllstand. Er sollte für die Dauer deiner Mietzeit ausreichen. Das tut sie auch. Den Gasherd lass dir auch erklären, meist muss man den Regler für eine Kochstelle drehen und gleichzeitig den Piezozünder gedrückt halten. Ohne diesen Zünder braucht man ein Feuerzeug oder Streichhölzer.

Kochen mit Gas unterscheidet sich nicht großartig vom Kochen mit Strom. Gas ist direkt, Strom reagiert verzögert. Und ich kann es nicht erklären, warum ein 4 Minuten lang gekochtes Frühstücksei mit Gas einen anderen Härtegrad hat als ein 4 Minuten lang gekochtes mit Strom, obwohl die Kochzeit gleich ist. Mysteriöses Hexenwerk.


Und sonst so?

Wenn der Wagen eine Markise hat, lass dir den Umgang damit zeigen und stelle sie gleich mal auf. Noch kannst du fragen, wenn dir etwas unklar ist. Ist Geschirr an Bord? Sind Besteck, Gläser, Töpfe, Pfanne, Schüsseln, Nudelsieb im Paket enthalten? Auch Auffahrkeile sind ein nützliches Utensil, wenn der Untergrund nicht waagrecht ist.


Mit Utensilien wie Spülschüssel, Wäscheleine, Wäscheklammern, Müllbeutel oder Handfeger und Kehrblech kannst du standardmäßig bei den meisten Mietcampern nicht rechnen. Dies sind jedoch wichtige Dinge. Das merkst du, wenn sie fehlen. Und dann kommen noch die Dinge für Atmosphäre und Stimmung hinzu: hübsche Servietten, Duftkerze, Lichterkette...

Es ist sinnvoll, wenn du dir vorher notierst, was du ab dem Aufstehen bis zum Schlafengehen zu Hause brauchst. So ähnlich ist es auch im Campingurlaub, nur reduzierter. Ein gemieteter Camper ist nicht so individuell eingerichtet wie dein eigener, das Geschirr steht nicht auf Antirutschmatten. Es rappelt in den Schubladen, im Kühlschrank im Fach unterm Bett. Das wirst du nicht ausschalten können. Aber minimieren, indem du manches bereits vorsortiert in kleinen Boxen unterbringst. Aber vielleicht gehörst du auch zu denen, die über Rappeleien gut hinweghören können. (Hinweis: Wenn du dich für unser All In Paket entscheidest, bekommst du eine Packliste, die auf dein Reiseziel abgestimmt ist, mit dazu.)


Endlich sitzt du in deinem Zuhause auf Zeit. Es geht los. Und nun musst du erst wieder auf die Uhr schauen, wenn du deinen Camper zurückbringst.


Elke Bourgeret

Ich bin Elke, Redakteurin bei Campers Compass und veröffentliche an dieser Stelle einige hilfreiche Plaudereien aus meinem Camperinnenleben. Dies begann in meiner Jugend als preiswerte Urlaubslösung, bewährte sich während der Kinderphase als optimal ungezwungene Ferienzeit für alle Familienmitglieder und bleibt nach wie vor meine bevorzugte Reise- und Urlaubsvariante. Warum? Weil sie maximale Flexibilität und Freiheit in Planung und Gestaltung bietet und weil ich von morgens bis abends draußen sein kann.

25.12.2023

Dein Weg zum geplanten Campingurlaub

Icon Beratung

Nimm Kontakt zu uns auf – am besten über „Reise unverbindlich anfragen“ auf unserer Website. Dahinter verbirgt sich ein Fragebogen, damit wir dich und deine Reisewünsche möglichst gut einschätzen zu können.

Icon Gespräch Laptop

Anschließend können wir gern ein persönliches Telefonat oder einen Videocall vereinbaren, um Rückfragen zu klären, dich und deine Vorstellungen noch besser kennenzulernen und dich bestmöglich zu beraten.

Icon Routenplanung

Wenn du dich entschließt, deine Reise mit uns umzusetzen, starten wir nach Erhalt der Anzahlung mit der Planung. Deine Reiseroute planen wir nach deinen Wünschen und halten alles so flexibel, wie du möchtest. Dabei legen wir Wert auf Slow Travel und Routen abseits der ausgetretenen Pfade. Den ersten Routenvorschlag lassen wir dir schnellstmöglich zukommen.

Icon Camping Van

Wir finden für dich den perfekten Camper – je nach deinen Bedürfnissen ein passendes Modell zwischen Minicamper, Campervan und Wohnmobil. Wenn gewünscht, buchen wir auch Campingplätze und Aktivitäten für dich – möglichst naturnah und bewusst und vor allem so, dass es zu dir passt.

Icon Kalender mit grünem Haken

An unserem ersten Vorschlag können wir nach deinem Feedback noch kleinere Anpassungen vornehmen, bevor wir den Plan finalisieren. Wenn unser Reisevorschlag dann für dich passt, buchen wir alles wie mit dir besprochen und deiner Reise steht nichts mehr im Wege.

Icon Telefon

Mit persönlicher Beratung stehen wir dir vor, während und nach deiner Reise zur Seite. Während deiner Reise kannst du auch unseren unkomplizierten WhatsApp Service nutzen.

Deine nächste Reise war noch nie so nah wie jetzt.

🧭

Bleibe immer auf dem neusten Stand

🚐

Erfahre als erstes von neuen Reisemöglichkeiten

Exklusive Rabatte und Aktionen für Newsletter-Abonnent:innen

🗓️

Interessante Blogartikel und Informationen zum Thema Reisen